Skip to content

Ruhe.

April 17, 2010

Es ist so ungewohnt ruhig.

Die Vögel zwitschern. Idylle.

So schlimm diese Aschewolke auch sein mag, wir profitieren momentan davon, denn wir leben in einer Einflugschneise. Zwar sieht die Politik dass etwas anders, denn um z.B.  Zuschuss für schalldichte Fenster zu bekommen, leben wir ca. 5-10 km zu weit vom Flughafen weg.

Trotzdem ist es richtig angenehm, wenn mal nicht ab halb 4 Uhr morgens ein Transportflugzeug der Amerikaner über uns hinwegdonnert.

Laut und tief.

So tief, dass man meint alles erkennen zu können und so laut donnernd oder manchmal auch pfeifend, dass man meint es stürzt gleich ab oder ein Unwetter ist über uns.

Und deshalb ist es jetzt so seufzend schön ruhig.

🙂

Alle die ebenfalls nah an einem Flughafen wohnen, können es wohl nachvollziehen und genießen einmal die Stille der Natur.

All denen, die darunter leiden, dass sie jetzt irgendwo festsitzen und nicht auf und davon fliegen können, wünsche ich trotzdem ein schönes Wochenende!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: