Skip to content

Erinnerung an schlanke Beine.

August 6, 2010

Manchmal behaupte ich spaßeshalber, ich hätte ein selektives Gedächtnis, und zwar immer dann, wenn ich mal wieder etwas vergessen habe, an das sich alle erinnern, nur ich nicht.

Doch es ist wohl etwas wahres an dieser Behauptung dran.

Privat hab ich schon über 30 Tagebücher vollgeschrieben. Schon allein deshalb, damit vieles nicht verloren geht, gerade weil ich so vergesslich bin.

Aber ich hätte mir wohl viel mehr notieren müssen. Alltägliches, Anektdoten, Gespräche…

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit den Fotos und Fotalben meiner verstorbenen Oma und betreibe ein wenig Ahnenforschung.

Und nun tauchen schier hunderte von Fragen auf. Fragen, auf die mir vielleicht nur Oma antworten könnte. Fragen, die sie mir vielleicht auch schon mal beantwortet hat, während wir zusammen die Alben angeschaut hatten, doch die Antworten, habe ich leider vergessen.

Viele Fragen sind aber auch neu. Und es ärgert mich, dass mir diese Fragen nie zuvor in den Sinn gekommen sind!

Momentan scheint mir von den Nachmittagen, an denen Oma und ich die Fotoas geschaut haben, nur noch eine Erinnerung in meinem Hirn drin zu sein. Leider ist diese Erinnerung wenig informativ bezüglich des Lebens meiner Oma oder meiner Ahnen.

Ich weiß nur noch, dass meine Oma ziemlich stolz auf ihre schlanken Beine war, und sie mir zum Beweis die Fotos zeigte, als sie noch jung war und dann ihre Füße in die Luft hob, um zu zeigen, dass diese Waden immer noch schlank waren.

Seufz.

Ich vermisse sie sehr…

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. taytom permalink
    August 8, 2010 12:00

    Man sollte sich wirklich alles immer aufschreiben… merke ich in letzter Zeit auch immer wieder.

    ..fühl Dich gedrückt!

  2. August 9, 2010 16:00

    *liebdrück*

  3. August 15, 2010 11:00

    Hallo, aber ich finde nicht, dass man/Frau sich alles aufschreiben soll. Das wichtigste bleibt im Herzen und du weißt, dass du deine Omi sehr lieb hattest und in deinen Gedanken lebt sie ja weiter. Also erfreue dich an die schönen Gedanken, die dir in Erinnerung geblieben sind. Wenn du dir die Bilder öfter anschaust, werden auch immer mehr Dinge zu Tage treten, von denen du glaubst, sie vergessen zu haben. MglG, C.;-))

  4. August 23, 2010 19:00

    Hallo calvados! Schön mal wieder von dir zu lesen! Hoffe es geht dir/euch gut! Lg mel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: